Doce Pares Eskrima

Was ist Doce Pares Eskrima?

Eskrima ist eine philippinische Kampfkunst, die waffenlosen Kampf, Stockkampf und Klingenkampf (Machete, Schwert und Messer) beinhaltet.

Doce Pares Eskrima ist eine Form von Eskrima. Eskrima auch Escrima geschrieben, leitet sich von dem spanischen Begriff "Esgrima", zu Deutsch "Fechten", her. Der Grund für die Existenz zweier Schreibweisen liegt im Fehlen des Buchstaben c im philippinischen Alphabet.

Eskrima ist eine hauptsächlich bewaffnete Kampfkunst, in welcher der Fokus auf Stock- und Klingentechniken (Doppelschwert-, Speer-, Schwert- und Schild sowie Messer) liegt. Der waffenlose Kampf, sprich Ringen, philippinisches Boxen und Treten, wird erst später gelehrt.

Für wen ist Doce Pares Eskrima geeignet?

Eskrima ist eine Kampfkunst, die für alle erlernbar ist. Es ist funktionell auf alle Gegenstände des Alltags übertragbar und beinhaltet keinerlei akrobatische Techniken, die besondere körperliche Voraussetzungen erfordern würden.

Jetzt ein Probetraining vereinbaren